Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Das war der Moment, auf den ich mich schon seit Monaten gefreut hatte: Zum ersten Mal wurde SecoSan auf einer großen Fachmesse dem internationalen Publikum vorgestellt. Denn wenn man schon seit längerer Zeit an der Markteinführung eines neuen Produktes gearbeitet hat, ist es unheimlich spannend einmal direkt zu sehen, wie die allgemeinen Reaktionen darauf so ausfallen werden. Wie wird das Interesse bei den Messebesuchern ausfallen? Werden wir viele Personen für unseren SecoSan Stick begeistern können, und für welche Einsatzgebiete wird am meisten Bedarf bestehen? Das waren die Fragen, die mich im Vorfeld der Messe besonders beschäftigt haben.

SecoSan auf der IFATDie IFAT selber war dann – trotz gründlicher Vorbereitung – ziemlich überwältigend. 2.939 Aussteller aus 54 verschiedenen Ländern haben ihre Produkte und Dienstleistungen präsentiert und rund 125.000 Besucher aus 180 Ländern sind gekommen, um die internationale Leitmesse der Wasser-, Abwasser, Abfall- und Rohstoffwirtschaft zu erleben. Und auch an unserem Stand war die ganze Woche lang richtig viel Betrieb – meine Kollegen und ich kamen aus dem Erzählen und Erklären gar nicht mehr raus. Was kann der SecoSan Stick? Was macht ihn gegenüber anderen Mitteln zur Wasserkonservierung so besonders? Über so viel Interesse haben wir uns natürlich wahnsinnig gefreut, besonders auch weil man gemerkt hat, dass Besucher aus allen Teilen der Welt gleichermaßen begeistert waren von den Möglichkeiten, die ihnen SecoSan bietet.

Ob in Mexiko, Israel, Australien oder Indien: Wasserkonservierung ist überall ein großes Thema, und besonders wenn es um Trinkwasser geht ist es wichtig, eine zuverlässige Lösung gegen das Verkeimen zu finden.

SecoSan IFAT

Und so konnten wir Interessenten aus den verschiedensten Ländern und mit den verschiedensten Problem­stellungen SecoSan als innovative Lösung präsentieren. Im Wasser­spender, im Tank von Wohnmobilen oder Kaffeemaschinen, in Wasser­kanistern oder in Trinkflaschen – dank seiner revolutionären Wirkweise schützt der SecoSan Stick überall vor Bakterien, Keimen und anderen Mikro­organismen… und das hoffentlich auch bald auf der ganzen Welt!

Mehr Infos zu SecoSan finden Sie im Trotec HealthCare Produktkatalog

Dieser Beitrag wurde unter THC, Veranstaltungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/thc/secosan-auf-der-ifat-entsorga-2012/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de