Trotec-Ratgeber: 7 Tipps für den Werterhalt Ihres Oldtimer in der Garage 

In einer ‚normalen‘ Garage sind Oldtimer gegen Korrosion und Rost kaum geschützt. Der Grund liegt oft in der zu hohen Luftfeuchte. Doch auch eine zu geringe Feuchte schadet dem Leder und den Gummidichtungen. Dazu machen Ruß, Ölnebel und Staub dem Oldtimer und ihren Besitzern das Leben schwer. Mit unseren Tipps rund um den DH-VPR+ Klimamanager mit ThinC! Technologie sorgen Sie für den Werterhalt Ihres Classic-Car in der Garage – und dafür, Ihre Ausfahrten auch künftig unbeschwert genießen zu können. 

Tipp Nr. 1: Treffen Sie Vorsorge gegen Rost und Korrosion 

Eine relative Feuchtigkeit unter 50 % in der Garage ist für praktisch alle Oldtimer genau richtig. Doch bereits 10 °C Abkühlung der Garagentemperatur durch nächtlich fallende Gradzahlen, lassen die relative Feuchtigkeit in der Luft um mehr als 30 % ansteigen. Wird es noch kühler, gelangen wir sehr schnell an den Taupunkt. Die Luft ist dann mit Wasserdampf gesättigt und gibt den Überschuss als Kondensat ab. Dieser langsam zu Boden sinkende Dunst benetzt auf dem Weg dorthin alle Oberflächen – auch die Ihres Schmuckstücks. Und schon beginnt die Korrosion mit ihrem zerstörerischen Werk.

Mit einem VPR+ Klimamanager mit ThinC! Technologie halten Sie Tag und Nacht die Raumluftfeuchte konstant. Unabhängig von den draußen herrschenden Temperaturen bietet diese von Trotec unter anderem speziell für Oldtimer-Garagen entwickelte Technologie einen effektiven 24-Stunden-Rundum-Schutz gegen Rost und Korrosion.

Tipp Nr. 2: Verhindern Sie, dass sich Ruß und Ölnebel festsetzen

Beim Start eines Oldtimer-Motors werden Ruß und Ölnebel freigesetzt, der sich als giftiger Feinstaub ebenso am Fahrzeug, auf den Wänden und Böden, wie auch auf Schränken und Ablagen wiederfindet. Dieser nur schwer wieder zu entfernende Feinstaub stellt ein erhebliches Gesundheitsrisiko dar. Auch bei diesem Problem sollten Sie auf die Lösung des DH-VPR+ Klimamanager vertrauen: Er filtert die Feinstaub-Partikel, noch bevor er sich häuslich niederlassen kann, schnell und konsequent aus der Raumluft der Garage. 

Tipp Nr. 3: Sorgen Sie für die optimale Luftfeuchte 

Optimal heißt, nicht zu viel und auch nicht zu wenig Luftfeuchte. Denn übertreibt man es mit der Luftentfeuchtung, liegt die Luftfeuchte also nur bei 40 % und geringer, sind Folgeschäden quasi programmiert: Die Lederausstattung trocknet aus, Kunststoffarmaturen werden spröde und reißen, Gummidichtungen verlieren an Elastizität und Kabelverbindungen werden brüchig. Mit Geräten der ThinC! Serie sind Sie hierbei auf der sicheren Seite, denn diese kontrollieren permanent und vollautomatisch die relative Luftfeuchtigkeit und sorgen so stets für das optimale Garagenklima.

Tipp Nr. 4: Achten Sie in Ihrer Garage auf Geruchsfreiheit 

Für den Einen ist die kaum zu verhindernde Ausdünstung des Geruchs von Sprit, Öl und Leder eine wohltuende sinnliche Erfahrung. Für den Anderen ist sie dagegen eine olfaktorische Zumutung, auf die unter Umständen auch eine allergische Reaktion erfolgen kann. Classic-Car-Fahrer, die nicht nur einen stilvollen Umgang mit ihrem Oldsmobile pflegen, sondern auch mit ihren Zeitgenossen, nehmen mit dem Ionisator der ThinC! Serie Rücksicht auf sensible Naturen. Dieses Gerät stellt das Geruchschaos in der Oldtimer-Garage ab.

Tipp Nr. 5: Halten Sie die Luft von Staub sauber

Staub ist immer in der Luft und gelangt demzufolge beim Öffnen der Tore bei jeder Aus- und Einfahrt in die Garage. Doch auch dem überzeugtesten Classic-Car-Liebhaber fehlt wahrscheinlich die Zeit oder ganz einfach die Lust, um durch unentwegtes Polieren ihr Schmuckstück staubfrei zu halten. Warum auch, denn auch dafür hält die ThinC! Serie eine propere Lösung parat: 2 bis 3 Mal jede Stunde, 48 bis 72 Mal am Tag reinigt ein Zweikomponentenfilter für Staub und Ruß die Luft – und Ihr Oldtimer strahlt frisch und glänzt so staubfrei wie nach einer Autowäsche!

Tipp Nr. 6: So teilen sich Neuwagen und Oldtimer problemlos eine Garage

Ihr Oldtimer teilt sich sein Zuhause mit einem oder mehreren modernen Alltagsfahrzeugen? Dann sollten Sie darauf achten, dass die Verdunstungsfeuchte der regennassen Wagen nicht Ihr wertvolles Classic Car mit Rost ansteckt. Am besten lassen Sie ThinC! dafür sorgen, dass das Garagenklima auch nach Regenfahrten konstant unterhalb der Korrosionsgrenze bleibt. Die Neuen werden schnell getrocknet, während der Oldtimer sicher vor Korrosion geschützt bleibt.

Tipp Nr. 7: So schützen Sie Ihr Classic-Car in einer modernen Garage  

Moderne wärmegedämmte Garagen lassen die mitgebrachte Feuchtigkeit, etwa nach einer Fahrt durch den Regen, oftmals nicht entweichen. Die Restwärme des Motors erhöht den absoluten Feuchtegehalt dann bei nassen Fahrzeugen um ein Vielfaches, die relative Luftfeuchte steigt innerhalb von Minuten auf über 95 % – es herrscht Regenwaldklima in der Garage und in Ecken, an Wänden und Decken bilden sich mit der Feuchte schwarze Schimmelfelder. ThinC!-Geräte sind als individuell steuerbare Luftentfeuchter für alte wie neue Garagen die perfekte Lösung: ein Knopfdruck startet den ThinC!-Klimamanager – und erzeugt das optimale Garagenklima mit zuverlässig niedrigen Luftfeuchtewerten und dauerhaftem Schutz vor Korrosion und Rostbildung.

ThinC!-Klimamanagement – macht Ihre Garage zu einem Klima-Safe!

Weitere Informationen zu unseren Luftentfeuchtern DH-VPR+ mit ThinC!-Klimamanagement finden Sie auf den Seiten unseres Online-Shops. Und wir informieren Sie sehr gerne auch direkt unter +49 2452 962-400 – das Trotec-Team freut sich auf Ihren Anruf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*