Ölradiatoren der TRH-Serie bringen satte Wärme – neues Video zeigt, warum sich die Anschaffung immer lohnt

Nicht nur für Frostbeulen ist die Anschaffung eines günstigen Ölradiators der TRH-E-Serie sinnvoll. Denn Ölradiatoren sind an kalten Wintertagen eine optimale Zusatzbeheizung oder sorgen für eine temporäre Grundbeheizung etwa von Garagen oder Kellern. Hier erfüllen sie auch die Funktion als Frostwächter. Das Beste: trotz ihrer starken Heizleistung ist ihr Energieverbrauch dank des thermostatgesteuerten Automatikbetriebs erfreulich gering. Unser neues Video demonstriert, wie’s funktioniert – klicken Sie rein …

Die Anschaffung eines Ölradiators der TRH-E-Serie kostet nicht viel – ist aber eine wertvolle Fallback-Lösung: Fällt die Zentralheizung von jetzt auf gleich aus, ist sofort ein Heizgerät zur Hand und es muss nicht in der Kälte ausgeharrt werden. Die Ölradiatoren der TRH-E-Serie wie der TRH 20 E und 21 E sowie der TRH 22 E und 23 E schaffen mit 3 Heizstufen bis maximal 2.000 Watt, bzw. 2.500 Watt wohlige Wärme. Dazu sorgen 9, bzw. 11 Heizrippen für maximale Oberflächenvergrößerung und langes Nachheizen. Allen Geräten gemeinsam ist die kurze Aufheizzeit von nur 8 bzw. 10 Minuten und ein stufenloses Thermostat für den Automatikbetrieb. Kurz – die perfekte Lösung für bis zu 30 m² große Ferienwohnungen, Wintergärten oder Kellerräume. Hier punkten unsere Geräte mit einer Frostwächterfunktion, die sie automatisch aktivieren.

So einfach nehmen Sie Ölradiatoren der TRH-Serie in Betrieb

Gerät auspacken, das Netzkabel in die Steckdose einstecken, fertig. Ob das Gerät eingeschaltet ist, erkennen Sie anhand der Betriebskontrollleuchte. Mit dem thermostatgesteuerten Automatikbetrieb wählen Sie nun die gewünschte Heizleistung. Der praktische Tragegriff gestattet Ihnen den einfachen Transport des Gerätes zu jedem Einsatzort und dank der mitgelieferten Rollen kann der Radiator auch im heißen Zustand sicher transportiert werden. Die integrierte Kabelaufwicklung ermöglicht das schnelle Verstauen des Heizgerätes.

Gut zu wissen

Ölradiatoren sehen mit ihren Heizrippen zwar einer ‚normalen‘ Heizung durchaus ähnlich, doch nutzen sie im Gegensatz zu dieser die Elektrizität, um das Öl in ihrem Inneren zu erwärmen. Das sogenannte Thermoöl wird durch den Strom erhitzt und gibt die Wärme über die Heizrippen an die Raumluft ab. Deshalb werden sie oft auch als ‚Elektroheizer‘ bezeichnet. Noch lange nach dem Abschalten geben sie weiter Wärme ab.

Ölradiatoren der TRH-Serie – Markenqualität von Trotec

Bei Ölradiatoren der TRH-Serie profitieren Sie stets von Trotec-Markenqualität als Garant für hohe Wertigkeit, Sicherheit und Funktionalität. Darüber hinaus verfügen unsere Geräte über Zusatzfunktionen, die einen komfortablen und zugleich individuellen Betrieb ermöglichen – so besitzt etwa der TRH 22 E und 23 E ein Turbogebläse mit 400 Watt Extraleistung sowie ein PTC-Heizelement zur schnellen Erstaufheizung.

Informieren Sie sich am besten gleich über unser umfassendes Angebot sowie über unsere aktuellen Angebotspreise – jetzt im Trotec-Shop!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*