Neue Impulse für die Leckageortung: Potentialdifferenzmesssung mit dem PD100

Impulsstromverfahren Mess-Set PD100

Das Impulsstromverfahren ist für die Ortung von Leckagen auf mit Folie ausgelegten Flächen wie beispielweise Flachdächern, Balkonen oder Teichen ideal geeignet.

Professionelle Leckorter arbeiten dabei mit speziellen Geräten, die den betreffenden Bereich praktisch „unter Strom“ setzen. Dafür wird auf der befeuchteten Fläche eine Ringleitung ausgelegt, durch die mit Hilfe eines Impulsgenerators Strom geleitet wird. Die Leckstelle kann dann mit Hilfe eines speziellen Empfängers punktgenau geortet werden, da die Spannung an dieser Stelle am höchsten ist. Mit dieser Methode können Leckagen geortet werden, ohne Auflasten wie Kies oder Begrünungen zu entfernen. Das spart Zeit, Kosten und natürlich eine Menge Arbeit.

Aber nicht nur bei konkreten Schäden kommt das Impulsstromverfahren zum Einsatz, auch zur Vorsorge sind solche Untersuchungen in vielen Fällen ratsam. Bei der Bauabnahme empfiehlt es sich, Flachdachkonstruktionen auf ihre Dichtigkeit zu überprüfen, bevor unbemerkte Leckagen weitreichende Schäden verursachen können.

Die wichtigste Voraussetzung für präzise Messungen ist, neben gut ausgebildetem Personal natürlich, eine professionelle Ausrüstung. Mit dem neuen PD100 Impulsstrom-Messsystem von Trotec bieten wir nun ein komplettes Mess-Set inklusive Impulsstromgenerator und Empfänger, von höchster Qualität und in praktischer Transportkofferausführung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*