Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Arbeitsklima

Hohe Temperaturen am Arbeitsplatz

Hitze in Büro und Arbeitsräumen:

Gibt es jetzt Hitzefrei für Arbeitnehmer?

Um es gleich vorweg zu nehmen: Nein, das klassische „hitzefrei“ gibt es für Arbeitnehmer immer noch nicht. Dennoch kommen auf den Arbeitgeber seit Juni 2010 einige Änderungen in Sachen raumklimatischer Arbeitsschutz zu. Denn die längst überfällige Anpassung der alten Arbeitsstätten-Richtlinie ist erfolgt:

Die neue Technische Regel für Arbeitsstätten ASR 3.5 Raumtemperatur löst die seit 2001 gültige „Arbeitsstätten-Richtlinie ASR 6 Raumtemperaturen“ seit Juni 2010 ab. Zusammengefasst lässt sich sagen, es gibt jetzt mehr Arbeitsschutz in heißen Sommermonaten, da nun konkretere Empfehlungen und Abstufungen vorliegen:

  • Heiß: 26 Grad und mehr
    Die Raumtemperatur am Arbeitsplatz soll 26° C nicht überschreiten. Selbst wenn die Außenlufttemperatur 26° C überschreitet, soll der Arbeitgeber Maßnahmen ergreifen, um erträgliche Arbeitsbedingungen zu schaffen. Ist direkte Sonneneinstrahlung für hohe Raumtemperaturen verantwortlich, soll entsprechender Sonnenschutz angebracht werden.
  • Heißer: 30° und mehr
    Ab einer Raumtemperatur von 30° C während der Arbeitszeit sollen weitere Maßnahmen ergriffen werden. Das fängt bei kleinen Dingen an, wie der Lockerung von Kleidervorschriften (z.B. „Frauen müssen Strumpfhosen tragen, Männer Krawatte und Jackett“) oder der Bereitstellung von Trinkwasser. Und geht bis in organisatorische Strukturen, z.B. die Einführung einer Gleitzeitregelung, um während der heißesten Stunden des Tages nicht arbeiten zu müssen.
  • Richtig heiß: 35° und mehr
    Ab 35° C am Arbeitsplatz kann der Ofen vorübergehend ganz aus sein. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin erklärt diese Temperaturen für unzumutbar: „ … so ist der Raum für die Zeit der Überschreitung ohne technische Maßnahmen (z. B. Luftduschen, Wasserschleier), organisatorische Maßnahmen (z. B. Entwärmungsphasen) oder persönliche Schutzausrüstungen (z. B. Hitzeschutzkleidung), wie bei Hitzearbeit, nicht als Arbeitsraum geeignet.“

Fazit: Die Sommermonate könnten Arbeitgebern teuer zu stehen kommen. Die günstigere Alternative?
Der Einsatz mobiler Klimageräte

Klimageräte von Trotec:

  • Mobile Klimageräte der PAC-Serie

    Mobile Klimageräte der PAC-Serie

  • Klimaanlagen der PortaTemp Serie

    Klimaanlagen der PortaTemp Serie

Hier können Sie ausrechnen, welches Klimagerät für Ihren Arbeitsplatz ideal ist …

Bedarf nur im Sommer? Mobile Klimageräte ab 9 Euro am Tag mieten! …

Wie heiß wird es wirklich am Arbeitsplatz?

So messen Sie die Temperatur am Arbeitsplatz richtig

Kalte Fußbäder, Ventilatoren, Fächer: In den Sommermonaten werden Arbeitnehmer erfinderisch. Hitzefrei wegen hoher Raumtemperaturen gibt es zwar nach wie vor nicht, dennoch müssen Arbeitgeber laut der neuen Technischen Regel für Arbeitsstätten ASR 3.5, „Raumtemperatur“ während der Arbeitszeit für annehmbare Temperaturen sorgen.

Maßnahmen von der Lockerung der Kleidervorschriften bis zum Anbringen von Sonnenschutz schreibt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin seit Juni 2010 vor, wenn die Raumtemperatur 26° C übersteigt.

Doch wie heiß ist es wirklich am Arbeitsplatz?
Subjektives Empfinden und tatsächliche Temperaturen stimmen nicht immer überein. Deshalb sollten Sie, ob Angestellter oder Arbeitgeber, die Temperatur am Arbeitsplatz regelmäßig kontrollieren.

So messen Sie die Temperatur am Arbeitsplatz richtig:

Die Kontrolle soll mit einem strahlungsgeschützten Thermometer erfolgen, das nicht mehr als +/- 0,5° C Messabweichung aufweist (z.B. mit dem Thermohygrometer T200).

Stündliches Messen während der Arbeitszeit im Raum:

  • Sitzende Tätigkeit: 60 cm über dem Fußboden
  • Stehende Tätigkeit: 1,1 m über dem Fußboden

Stündliche Kontrollmessung der Außentemperatur während der Arbeitszeit:

  • Im Schatten
  • 4m vom Gebäude entfernt, in einer Höhe von 2 m

So empfehlen es die neuen Technischen Regeln für Arbeitsstätten, ASR 3.5, Raumtemperatur unter 4.1 (6), die sie hier noch mal genauer nachlesen können. In diesem PDF finden Sie auch alle weiteren Informationen zum Thema raumklimatischer Arbeitsschutz während der Sommermonate.

Übrigens: In einigen Fällen muss auch die Luftfeuchtigkeit in die Messung mit einbezogen werden.

Deshalb empfiehlt sich für die Kontrolle des Raumklimas ein professionelles Thermohygrometer .

 


  • Thermohygrometer  BC06

    Thermohygrometer BC06


  • Das Raum-Thermohygrometer BZ05

    Das Raum- Thermohygrometer BZ05


  • Thermohygrometer T260

    Thermohygrometer T260

Diese und weitere professionelle Maschinen und Messgeräte finden Sie im Trotec Online Shop …

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/arbeitsklima/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de