Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr
Schwimmbecken mit Leckage

Schwimmbecken mit Leckage

Bei einem unserer letzten Aufträge berichtete ein Kunde, dass er Undichtigkeiten an seinem Schwimmbecken beobachtet hatte und daher einen Schaden an der Schwimmbadfolie vermutete. Er hatte beobachtet, dass beim Befüllen des Beckens ab einer Höhe von ca. 60 cm Wasseraustritt im Nebenraum festzustellen war. Die Ursache dafür sollte nun mit Hilfe von zerstörungsfreien Messtechniken ermittelt werden.

Um die Dichtheit der Folie zu überprüfen, wurde zunächst das Nebelsimulationsverfahren angewandt.

Dazu wurde im angrenzenden Keller, wo eine Kondensablaufleitung bis unter der Folie verbaut worden war, Nebel und Gas unter die Folie gegeben. Da aber auf Seiten des Schwimmbades kein Nebelaustritt an der Fläche zu beobachten war, konnte mit diesem Messverfahren hier keine Schadstelle ermittelt werden.

Kondensleitung

Kondensleitung, an der das Tracergas eingegeben wurde

Lediglich aus dem Skimmer an der dauerelastischen Verfugung war ein Nebelaustritt zu beobachten, aber da der Wasserspiegel nur sehr selten bis auf diese Höhe ansteigt, war diese Leckage als Ursache für die feuchte Wand zu vernachlässigen.

Aus diesem Grund wurde zusätzlich das Gasdetektionsverfahren angewandt, wobei Tracergas mit einem leichten Überdruck in das System geleitet wird.

Mit diesem Verfahren können auch kleinste Leckagen geortet werden, die umbaut sind oder sich im Erdreich befinden. Mit einem speziellen Detektor wird dann der Gasaustritt überprüft. In diesem Fall wurde schnell deutlich, dass in der Bodenfläche des Schwimmbades keine Schäden vorlagen. Hinter der Welle des Abdeckrollos aber konnte in der linken Ecke Gasaustritt gemessen werden, was eindeutig auf eine Leckage hinweist. Da die so geortete Schadstelle unterhalb der 60 cm lag, kam sie auch als Ursache für den Wasseraustritt im Nebenraum in Betracht.

Gasausatritt am Abdeckrollo

Gasausatritt am Abdeckrollo

Außerdem konnte noch eine weitere Leckage an der Treppe des Schwimmbades, oberhalb der ersten Stufe, aufgedeckt werden. Auch diese war bislang noch nicht aufgefallen, da der Wasserspiegel bis auf dieses Niveau noch nicht angestiegen war.

Insgesamt konnten wir unserem Kunden also verschiedene undichte Stellen an der Schwimmbadkonstruktion aufzeigen, wovon aber nur eine als Ursache für die durchfeuchtete Wand in Frage kam. So kann der Kunde nun gezielt diese Schadstelle beseitigen, und damit einer Durchfeuchtung des Mauerwerkes und eventuellen Folgeschäden entgegenwirken.

Mehr Informationen über diese und andere Messverfahren finden Sie bei VDL…

Dieser Beitrag wurde unter VDL, Aus der Praxis abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/vdl/schwimmbad-leckageortung-mit-zerstorungsfreien-messtechniken/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de