Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

T2000 mit Sonde TS ElektrodenAufgabenstellung

Bei einem Kunden mit einem Wasserschaden wird das multifunktionale Feuchtemessgerät T2000 dazu verwendet, die durchfeuchteten Flächen zu vermessen und somit die zu trocknenden Bereiche eingrenzen.

Vorgehensweise

Je nach Oberboden wird mit der Sonde TS60 (Flach- oder Rundelektroden, kapazitives Messverfahren) in Öffnungen und offenen Randfugen gemessen oder aber bei dichten Oberbodenkonstruktionen mit der Sonde TS300SDI  (Kugelkopfsonde, zerstörungsfreies, dielektrisches Messverfahren),
T2000 mit Sonde TS60so dass sehr schnell und genau bestimmt werden kann welche Flächen feucht sind und somit getrocknet werden müssen.

Ergebnis

Nachdem nun bekannt ist, welche Flächen betroffen sind, kann genau bestimmt werden mit welcher Trocknungstechnik ein optimales Trocknungsergebnis erreicht werden kann.

Dieser Beitrag wurde unter VDL, Aus der Praxis abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/vdl/schadenaufnahme-eingrenzung-trocknenden-flaechen/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de