Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Freigelegte Fussbodenheizung im BadIn einem Einfamilienhaus sind massive Druckverluste in der Heizungsanlage zu messen. Zusätzlich ist eine feuchte Stelle an der Decke der Küche im Erdgeschoss aufgetreten.

Zunächst wurde das Badezimmer im 1. Obergeschoss, in dem ein Teilbereich der Fußbodenheizung vor dem Fenster bereits frei gelegt war, thermografisch untersucht.

Hierbei wurde festgestellt, dass die Zuleitung zur Fußbodenheizung in das angrenzende Schlafzimmer führt. Im Schlafzimmer wurde im Bereich der Zuleitung wiederum aufsteigende Feuchtigkeit festgestellt.

Leckagestelle in der Zuleitung zum NachbarzimmerDie Heizung wurde mittels Kompressor entwässert und anschließend mit Prüfgas geflutet, um eine Tracergas Untersuchung durchzuführen. Mit dem Tracergas-Detektor wurde der Rohrverlauf abgeschritten und an der Absperrung zur Fußbodenheizung in der Trennwand zwischen Badezimmer und Schlafzimmer ein massiver Gasaustritt gemessen.

Nach Freilegen dieses Bereiches war ein deutliches Zischen unterhalb dieser Absperrung zu hören – die Leckage war geortet.

Dieser Beitrag wurde unter VDL, Aus der Praxis abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/vdl/rohrbruchortung-mit-thermografie-und-tracergas-bei-fussbodenheizung/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de