Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Deutliche Feuchtigkeit entlang der WändeIn einem Wohnhaus in der Gemeinde Ruppichteroth, zwischen Olpe und Bonn, wurde eine große Ausbreitung von Feuchtigkeit in einem Waschraum festgestellt.

Als Erstmaßnahme ermittelte man die Feuchtewerte der betroffenen Gebiete. Hierzu wurde das Messgerät T2000 mit einer Kugelkopfsonde verwendet. Durch das Prinzip der Streufeldmessung wird die zu untersuchende Fläche mit der Sonde abgetastet und bis zu 4cm unter die Materialoberfläche gemessen. Die angezeigten Zahlenwerte, die sogenannten Digits, legen zwar keinen prozentualen Feuchtigkeitswert dar, doch durch Differenzwerte lassen sich Unterschiede in der Materialfeuchte zeigen. So wurden im betroffenen Gebäude auch Feuchtigkeitswerte von 100 bis 160 Digits bei Referenzwerten von grade mal 70 – 80 Freigelegte Wasserleitung in der WandDigits gemessen. Anhand dieser enormen Abweichungen kann man von einer ziemlichen Durchfeuchtung ausgehen.

Weiter wollte man definieren, ob die Feuchtigkeit durch die Kalt- oder Warmwasserleitung verursacht wurde. Hierzu sperrte man die Leitungen ab und bereitete eine Druckprobe vor. Nach einigen Prüfungen nahm geriet die Kaltwasserleitung genauer ins Visier. Diese wies bei der Druckprüfung einen Druckabfall von 1,5 bar auf.

Um die Leckage im Gebäude effektiv und punktgenau orten zu können, entschied man sich für das Tracergasverfahren. Das Gasdetektionsverfahren ist ein verlässliches Verfahren im Bereich der Leckortung, da das spezielle Gasgemisch seinen Weg durch nahezu jede Lücke, jede Pore, jeden noch so kleinen Leitungsriss findet. Diese Eigenschaft verdankt es Wasserstoff, dem leichtesten Gas in unserem Universum, welches zu 5% Bestandteil des Prüfgases ist. Die weiteren 95% sind Stickstoff. Das Tracergas ist ungiftig und nicht brennbar und eignet sich so ideal für den Einsatz in geschlossenen Räumen, Wohnungen und bewohnten Häusern.

Doch bevor das Prüfgas dem Leitungssystem zugeführt werden kann, muss der Leitungsverlauf bekannt sein, um die Strecke der möglichen Austritte kontrollieren zu können. In nur wenigen Minuten konnte der Leitungsverlauf in diesem Fall durch die Tonfrequenzanalyse bestimmt werden. Um dem Prüfgas dann eine freie Ausbreitung zu gewährleisten, wurde den Leitungen Druckluft zugeführt. Ein Kompressor fördert diese über einen kurzen Schlauch direkt in das Leitungssystem bis in den Leitungen kein Wasser mehr ist. Das lässt sich durch einfaches Öffnen der Wasserhähne während des Vorgang überprüfen.

Sind die Voraussetzungen dann erfüllt, wird die Gasflasche wie im Fall des Waschraumes an die betroffene Leitung angeschlossen. Sobald das Ventil geöffnet wird, strömt das Gas in die Leitungen und sucht sich seinen Weg durch das System. Trifft das Tracergas auf eine Leckage, sprich einen Riss oder gar ein Loch, so strömt es dort direkt aus und verteilt sich. Es gelangt durch Ritzen und Poren und bahnt sich seinen Weg meist wieder bis zum Rauminneren.

Hier steht der Leckorter mit einem Gasdetektor. Das Messgerät, bestehend aus dem bekannten T2000, einer Sonde die auf Wasserstoff reagiert und einem Modul welches akustische Signale bei erkannter Gaskonzentration abgibt. Er geht die Strecke auf der die Leitung liegt ab und kontrolliert den Austritt des Gases.

Das Gasdetektionsverfahren bewährte sich auch hier. Nach mehrmaligem Abgehen der markierten Leitung und vergangenen 30 Minuten konnte im Wandbereich, in dem die Kaltwasserleitung liegt, ein sehr hoher Gasaustritt detektiert werden. Das Tracergas trat durch die Wand und seine Komponenten bis man es im Raum feststellen konnte.
Der Wandbereich wurde geöffnet und nachdem die Kaltwasserleitung entdeckte wurde, fand man schnell ganze fünf undichte Stellen entlang dieser Leitung.

Dieser Beitrag wurde unter VDL, Aus der Praxis abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/vdl/leckortung-tracergasverfahren-einfamilienhaus/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de