Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Bild1

Im Deckenbereich der Kegelbahn in einer Tennishalle wurde die Bildung von Wassertropfen beobachtet. Der betroffene Bereich wurde bereits vor dem Eintreffen von VDL geöffnet, damit eine bessere Einsicht in die abgehängte Decke möglich wurde. Um die Lage selbst besser einschätzen zu können, wurde die Isolierung der Heizleitung unterhalb der abgehängten Decke kontrolliert, da sich dort die Tropfen sammelten.  Anschließend wurde der darüber liegende Verteilerraum und das angrenzende Badezimmer untersucht.

Mit der Thermografiekamera wurden anschließend die Räumlichkeiten oberhalb der tropfenden Heizungsleitung thermografiert.

Bild2Der Leitungsverlauf im Badezimmer zu dem dahinter liegenden Heizkreisverteiler konnte mit der Wärmebildkamera ohne Probleme sichtbar gemacht werden und wies keinerlei Auffälligkeiten auf.

Die ankommenden Zuleitungen im Verteilerraum konnten allerdings nicht mit Thermografie sichtbar gemacht werden. Außerdem wurden weder in den Randfugen des Badezimmers, noch in denen des Verteilerraums erhöhte Feuchtewerte gemessen.

Somit erhärtete sich der Verdacht, dass die Tropfenbildung aus der Isolierung der Heizungsleitung stammen musste. Die Leckage lag also aller Wahrscheinlichkeit nach in unmittelbarer Nähe des Heizkreisverteilers. Anhand der vorliegenden Messergebnisse wurde ein Teilbereich der Heizleitung freigelegt und die Leckage wurde direkt sichtbar.

Dieser Beitrag wurde unter VDL, Aus der Praxis abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/vdl/leckortung-thermografie-in-tennishalle/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de