Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Geöffnete Schadstelle im 4. OGIn einem Aachener Mehrfamilienhaus ist im Keller Wasser aus einem Rohrleitungsschacht ausgetreten. Die Heizungsleitungen in der Dachgeschosswohnung wurden erst kurz zuvor repariert.

Zuerst wurde von Speicher aus mit der Rohrkamera der Rohrleitungsschacht überprüft. Hier waren auch deutliche Laufspuren an den dort befindlichen Heizungsleitungen zu sehen. Auf den einsehbaren 3,5 m Länge des Rohrleitungsschachts konnte bis dahin noch kein Wasseraustritt festgestellt werden.

Defektes Rohr im RohrleitungsschachtZusammen mit den anwesenden Installateuren wurde die Heizungsleitung dann wieder befüllt. Bereits nach kurzer Zeit konnte ein deutlicher Wasseraustritt zwischen dem 3. und 4. Obergeschoss festgestellt werden. Mit der Tonfrequenzanalyse wurde die Schadstelle im 4. Obergeschoss eingegrenzt. In Folge dessen wurden in der Wohnung einige Fliesen aufgeschlagen und der Schacht so eingesehen. Die defekte Rohrleitung war dann auch direkt sichtbar und der Schaden konnte behoben werden.

Dieser Beitrag wurde unter VDL, Aus der Praxis abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Leckortung mit der Tonfrequenzanalyse und einer Rohrkamera

  1. Markus Kohler sagt:

    Eine Rohrkamera ist wirklich ein sehr praktisches Gerät. Nicht nur, wenn es sich um kleine Rohre handelt, so wie hier, sondern auch bei umfangreicheren Rohrleitungssystemen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/vdl/leckortung-rohrkamera-aachen/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de