Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Feuchter WandbereichIn dem betroffenen Mehrfamilienhaus in Würselen soll eine Leckageortung durchgeführt werden. Grund dafür ist ein Feuchtefleck, der an der Decke in der Küche des Erdgeschosses aufgetreten ist.

Nach einer Begehung des Gebäudes wurden erste Feuchtigkeitsmessungen mit dem Messgerät T 2000 im Deckenbereich der Küche durchgeführt. An dem gemeldeten Feuchtefleck konnten Werte von 111 bis 125 Digits gemessen werden. Fortgesetzt wurden die Messungen im 1. Obergeschoss. Ähnlich hohe Werte konnten hier am Fußboden und im Wandbereich bis zu einer Höhe von 70 cm ermittelt werden.

Feuchtefleck an der DeckeDie Leckage am BleiabflussDamit der verdächtige Bereich besser kontrolliert werden konnte, wurde das Endoskop eingesetzt. Es wurde in den Schacht eingeführt und brachte so die Erkenntnis, dass die Abwasser- sowie die Frischwasserleitungen waagerecht vom Steigestrang aus in der Wand verlegt wurden.

Zuerst konnte die Trinkwasserleitung als Ursache ausgeschlossen werden, da diese ca. 60 cm oberhalb des Abflusses waagerecht in der Wand verläuft, wo auch keine erhöhten Feuchtewerte gemessen wurden. Jetzt wurde mit dem Endoskop weiter in einen Hohlraum geschaut, in dem der Abfluss der Spüle verlegt war. Um die Dichtigkeit zu prüfen, wurde die Spüle mit Wasser befüllt und wieder entleert. Nach kürzester Zeit erkannte man ein heftiges Tropfenbild am Bleiabfluss der Spüle. Nachdem zwei Fliesen im betroffenen Bereich entfernt worden waren, konnte die Leckage im Bleiabfluss geortet werden.

Dieser Beitrag wurde unter VDL, Aus der Praxis abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/vdl/leckortung-endoskop-wuerselen/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de