Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Wann sollte man auf Sommerreifen wechseln? Ein Merksatz lautet ‚von Ostern bis Oktober‘. Doch ist diese Regel nur ein grober Richtwert, schließlich ist der richtige Zeitpunkt zum Wechseln auch eine Frage der aktuellen Temperaturen. Nach Ansicht von Experten sollten diese konstant über einem Mindestbereich von etwa sieben Grad Celsius liegen. Immer zur richtigen Zeit nehmen wir dagegen das Reifendruck-Messgerät BY10 zur Hand – weil diese Kontrolle einfach überlebenswichtig ist!

Liegen die Temperaturen erst mal auch des Nachts und am Morgen über einen längeren Zeitraum über sieben Grad Celsius, sollten Sie aber nicht länger zögern und die Winterreifen abziehen. Denn auf Sommerreifen zu wechseln bringt mehr als nur einen Vorteil: der Spritverbrauch ist niedriger, die Bremswege sind kürzer und die Fahrstabilität höher.

Nicht vergessen: Nach der Montage der Räder sollten Sie auf jeden Fall den Reifendruck kontrollieren. Die richtigen Daten finden Sie meist im Tankdeckel, im Einstieg der Fahrertür oder in der Bedienungsanleitung – das richtige Reifendruck-Messgerät BY10 bei uns! Denken Sie dabei auch an das fünfte Rad am Wagen: das Reserve-Rad im Kofferraum ist nur gut gefüllt eine wirkliche Reserve.

Die regelmäßige Kontrolle des Luftdrucks beugt Unfallgefahren vor

Bei der Kontrolle des Luftdrucks sollten Sie sich nicht auf die Reifendruck-Prüfgeräte an Tankstellen verlassen, denn diese sind oft in einem miserablen Zustand oder fehlen manchmal sogar völlig. Experten empfehlen eine eigens durchgeführte Reifendruck-Messung nach jedem Reifenwechsel sowie regelmäßig einmal im Monat – aus drei guten Gründen: Ein zu geringer Reifendruck …

  • erhöht deutlich den Bremsweg. Bereits 0,5 bar zu niedrigen Drucks an einem Vorderrad verlängert den Bremsweg um mehrere Meter. Fehlt 1,0 bar, verlängert er sich auf nasser Fahrbahn gar um zehn Prozent, wie der ADAC in Fahrtests nachgewiesen hat.
  • lässt das Fahrzeug aus der Kurve driften. Bereits bei einem Minderdruck von 0,5 bar überträgt das besonders belastete kurvenäußere Vorderrad nur noch etwa 80 % der Kräfte eines korrekt befüllten Reifens, bei 1,0 bar sinkt der Wert auf unter 70 %.
  • steigert den Rollwiderstand und damit den Kraftstoffverbrauch: Ein Minderdruck von 0,2 bar führt zu 1 % mehr Spritverbrauch, bei 0,6 bar sind es bereits 4 %.

So einfach kontrollieren Sie mit dem BY10 zuverlässig den Reifendruck

Mit dem Reifendruck-Messgerät BY10 messen Sie schnell, zuverlässig und digital präzise den Reifendruck und lesen die ermittelten Werte auf dem LCD-Display ab. Dank der integrierten Taschenlampe lässt sich auch in der Nacht oder im dämmrigen Garagenlicht die Ventilposition schnell und einfach erkennen, sowie das Profil und der Zustand des Reifens kontrollieren. Übrigens eignet sich das BY10 auch für Motorräder und Fahrräder und ist anhand handelsüblicher Adapter für eine Vielzahl weiterer Reifenventiltypen einsetzbar. Aufgrund seiner kompakten Abmessungen findet das praktische Messgerät stets ein Plätzchen im Kofferraum, unter der Motorradsitzbank oder in der Packtasche – so haben Sie es ohne langes Suchen gleich zur Hand.

Reifendruck-Messgerät BY10 – Sicherheit hat immer Vorfahrt

Der richtige Luftdruck ist das A und O des sicheren Autofahrens: Bestellen Sie das Reifendruck-Messgerät BY10 am besten noch heute zu unserem aktuellen Angebotspreis statt für 9,98 € für nur noch 7,95 € inkl. MwSt – jetzt im Trotec-Shop!

Dieser Beitrag wurde unter TROTEC, Aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/trotec/reifenwechsel-ist-angesagt-genauso-wie-das-reifendruck-messgeraet-by10/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de