Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

TacSerie

Wo gehobelt wird, fallen Späne und wo geschliffen wird, entsteht Feinstaub. Der wiederum kann zu einem ernsthaften Gesundheitsrisiko führen. Eine professionelle Staubabsaugung gehört deshalb genauso in eine Werkstatt wie auf der Baustelle zur Pflichtausstattung eines jeden Betriebs aus dem Renovierungs- und Sanierungsbereich. Dabei kommt es je nach Staubklasse auf den richtigen Sauger an.

Ganz einfach, weil Staub nicht gleich Staub ist. Denken Sie an die einfachen und als unbedenklich geltenden Stäube wie etwa den gemeinen Hausstaub. Demgegenüber stehen die vermeintlich sauberen Schleifstäube von Hölzern wie Buchen und Eichen im Verdacht, Auslöser von Nasenhaupt- und nebenhöhlenkrebs zu sein. Und bei mineralischen Stäuben verursachen vor allem die quarzhaltigen unter anderem Lungenkrebs. Je nach Dauer und Intensität der Staubbelastung und je nach Größe der Staubpartikel kommt es dabei zu ganz unterschiedlichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

Werden etwa Partikel, die einen Durchmesser von 10 µm überschreiten, durch die Nasenhärchen und Schleimhäute im Rachenraum zurückgehalten, wandern kleinere Partikel unbehelligt bis in die Lungen. Als ganz besonders gefährlich gilt seit Jahrzehnten das einst als ‚Wunderfaser’ verehrte Asbest, denn durch seine scharfe Struktur perforiert es quasi bei jedem Atemzug die Lunge. Um den Schutz von Mitarbeitern und Kunden zu gewährleisten müssen diese Substanzen aus der Luft abgesaugt werden – sowohl in der Werkstatt als auch auf der Baustelle.

Auf den richtigen Luftreiniger kommt es an.

Die ganz unterschiedlichen Varianten von Stäuben werden seitens des Gesetzgebers in den verschiedenen Staubklassen L für erhöhte, M für hohe und H für höchste Anforderungen erfasst. Dementsprechend steigt natürlich auch das Anforderungsprofil an die Luftreinigungsgeräte. Die Staubklassen werden in MAK-Werten (Maximale Arbeitsplatzkonzentration) angegeben, das bedeutet die maximal zulässige Konzentration am Arbeitsplatz in mg/m³, die auch bei langer Einwirkung von 8 Stunden pro Tag nicht krank macht. Je niedriger der MAK-Wert ist, desto gefährlicher ist der Staub.

  • Staubklassen L: Erhöhte Anforderungen

MAK Wert: Gesundheitsgefährdende Stäube mit Grenzwerten > 1 mg/m. Luftreiniger der Staubklasse L dürfen nur bei einfachen und unbedenklichen Stäuben wie Hausstaub, Lack und Gips sowie Materialien wie Erde eingesetzt werden. Es werden mit einem Abscheidegrad von 99% keine besonderen Forderungen an die Filter oder an die Entsorgung gestellt. Auch die Luftgeschwindigkeit muss nicht gemessen werden.

  • Staubklasse M: Hohe Anforderungen

MAK Wert: Gesundheitsgefährdende Stäube mit Grenzwerten > 0,1 mg/m
Hierbei dreht es sich etwa um Stäube von Holz, Spachtel und Zement, Beton, Fliesenkleber, Latex- und Ölfarben. Die Filter dieser Luftreinigungsklasse müssen einen Abscheidegrad von 99,9 % aufweisen. Die auftretenden Luftgeschwindigkeiten im Reinigungsgerät müssen gemessen werden, zudem muss die staubarme Entsorgung gewährleistet sein.

  • Staubklasse H: Höchste Anforderungen

MAK Wert: Gesundheitsgefährdende Stäube mit Grenzwerten > 0,1 mg/m
Zu dieser Staubklasse zählen krebs- und krankheitserregende Stäube sowie Stäube mit Schimmelsporen, Mineralfasern, Bitumen und künstlichen Mineralfasern wie Glaswolle. Bei einem Abscheidegrad von 99,995 % werden die höchsten Anforderungen an die Filter der Staubreiniger gestellt. Darüber hinaus fordert die Staubklasse H ebenfalls eine Messung der Luftgeschwindigkeit sowie eine staubfreie Entsorgung.

Für Asbest bestehen Zusatzanforderungen. So muss der Industriesauger zusätzlich baumustergeprüft nach TRGS 519 Nr. 7.2 Abs. 6 sein. Für Asbest darf also nicht jeder Industriesauger der Staubklasse H eingesetzt werden.

Die Luftreiniger der TAC-Serie erfüllen die höchsten Anforderungen

Für eine professionelle Luftreinigung sind die Gewerbe-Luftreiniger der TAC-Serie von Trotec optimale Partner. Denn sie überzeugen durch zuverlässigen, leistungsstarken Einsatz sowohl auf einer Asbestbaustelle als auch bei Strahlarbeiten, bei Brandschaden- und Schimmelpilzsanierungen bis hin zu Reinraumanwendungen. Der TAC 1500, TAC 3000, TAC 5000 und TAC 6500 gehören zur Staubklasse H und sind gemäß TRGS 519 zulassungsfähig zur Asbestsanierung.

Mehr Informationen über die TAC-Profi-Luftreiniger gewünscht?

Hier finden Sie alles, was es zu den robusten Gewerbe-Luftreinigern der TAC-Serie zu sagen gibt.

Dieser Beitrag wurde unter TROTEC, Aus der Praxis abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/trotec/professionelle-staubabsaugung-saubere-arbeit-dank-sauberer-luft/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de