Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Weingut Gres

Ein guter Rotwein lebt von seiner Komplexität. Nur dort, wo  sich Gerbstoffe harmonisieren und sich Aromen entwickeln und konzentrieren, erlebt der Weinkenner vollmundigen Geschmack für höchste Ansprüche. Deshalb bauen anspruchsvolle Winzer wie Klaus Gres aus dem rheinhessischen Appenheim ihren Rotwein in Barriquefässern aus und überlassen dabei nichts dem Zufall.

Neben seinem Instinkt und seinem Fachwissen setzt Gres auf optimale Klimabedingungen in seinem Weinkeller. Wie ein Kelter zum Pressen der Trauben und temperaturgesteuerte Tanks gehören für ihn Luftentfeuchter zur Weinherstellung dazu. Die Kondenstrockner der TTK-S-Serie von Trotec sind für den renommierten Winzer unerlässliche Helfer.

Perfekte Bedingungen für perfekte Trauben

Auf dem Weingut Gres im rheinhessischen Appenheim ist kein Tag wie der andere. Das gesamte Jahr über ist Klaus Gres damit beschäftigt, Trauben zu ziehen – und die müssen perfekt sein. Das gibt dem Winzer seine Hingabe zu Weinen vor. Dabei spielen das Kleinklima in den Weinbergen, die Reben und die Bodenbeschaffenheit eine wichtige Rolle. „Gleichzeitig ist es wichtig, dass man der Traube, die man das ganze Jahr über perfekt gezogen hat, eine perfekte Verarbeitung gönnt“, erklärt er. Diese beginnt mit einer sorgsamen Lese. Dann folgen eine schonende Pressung und eine exakte Gärung in einer Reihe großer temperaturgesteuerter Edelstahltanks. Der vergorene Wein wird bei Familie Gres zum Teil sofort in Flaschen abgefüllt – das sind die leichteren Weißweine. Edlere weiße Tropfen aber, vor allem die Rotweine, werden in Barriquefässer und in massive Eichenholzfässer abgefüllt. In den 225 und  1200 Liter fassenden, mit handgemachten Schnitzereien verzierten Fässern findet der Ausbau der Weine statt. Dort entwickelt sich auch die besondere Qualität der Weine, für die das Weingut Gres über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Bereits 14 Staatsehrenpreise in der Region Rheinhessen haben die Gres für ihre Weine erhalten – und gleich mehrere Topbewertungen  im Gault Millau!

Bei der Verarbeitung spielt für Klaus Gres das Klima im Weinkeller eine entscheidende Rolle. „Natürlich kann man sich mit den gegebenen Bedingungen zufrieden geben und das Beste daraus machen“, erklärt er. „Aber wenn das Ergebnis nicht optimal ist, sollten einige Rädchen gedreht werden.“ Daher finden sich neben den Temperaturreglern an den Edelstahltanks, in denen die Weine gären, an mehreren Stellen im Weinkeller, im Lager und sogar im Verpackungsbereich Kondensationstrockner aus dem Hause Trotec. Klaus Gres setzt auf die leistungsstarken Luftentfeuchter der TTK-S-Serie.

Starke Leistung für eine exakte Gärung

Weingut Gres

Seit Jahren ist der TTK 140 S im Weinkeller im Einsatz. Monatelang leistet der Kondenstrockner abwechselnd zwischen den Edelstahltanks, in denen der Wein gärt, und den Weinfässern, wo er ausgebaut wird, beste Arbeit. In dem Gewölbe, in dem die Tanks aufgebaut sind, kommt es immer wieder zu Temperaturwechsel. Denn: Zunächst werden Rot- und Weißweine bei recht niedrigen Temperaturen in den Tankreihen vergoren. Das ist der Winzer den sensiblen Gärungsaromen der Weißweine schuldig. Sobald aber der Weißwein im Frühjahr abgefüllt wird, werden die Temperaturen im Weinkeller erhöht. Denn die Rotweine haben einen anderen Anspruch. Vor allem benötigen sie höhere Temperaturen bei der Gärung und bei der Reife. Durch den Temperaturanstieg bildet sich Kondensat an den Tanks und im Gewölbe. Dagegen geht Gres mit dem TTK 140 S souverän vor. Der 0,66 kW starke Kompressor mit Qualitäts-Heißgasabtauung garantiert eine Entfeuchtungsleistung bis zu 40 Litern am Tag. So hat Kondensat auf Dauer keine Chance.

Edler Weinausbau dank optimaler Luftfeuchte

Ist der vergorene Rotwein erst in die Eichenholz- und Barriquefässer abgefüllt, kommt der TTK 140 S auch an dieser Stelle zum Einsatz. Dank seiner großen, ergonomischen Griffmulden und den lenkbaren Stahlrädern schafft der Winzer das widerstandsfähige Kraftpaket problemlos zu den Fässern, wo es weitere Monate lang wertvolle Arbeit leistet. Durch das Fassholz sollen nämlich die Wassermoleküle des Weins austreten. Gres: „Das funktioniert nur, wenn die Luftfeuchtigkeit im Weinkeller entsprechend niedrig ist.“ Seiner Erfahrung nach ist eine Luftfeuchtigkeit von 60 Prozent optimal für diesen Prozess. Nach und nach gibt der Rotwein durch die Holzporen Wasser an die trockene Luft ab. Und Gres füllt die Fässer wöchentlich nach. So verhindert er eine zu starke Oxidation und sorgt gleichzeitig dafür, dass der Rotwein komplexer und besonders gehaltvoll wird. Der beste Beweis ist der Top-Wein „Gres Nummer 1“ – ein ausgezeichnetes Cuvee aus Merlot, Frühburgunder und Cabernet, das 18 Monate auf diese Weise im Barriquefass gereift ist und durch komplexe Noten besticht.

Ein schickes Gewand: Beste Etikettierung und Lagerung

Außen hui – das hat jeder edle Tropfen verdient. Damit bei der Etikettierung der Flaschen und auch bei der Verpackung in Kartons alles einwandfrei abläuft, überlässt Klaus Gres auch hier nichts dem Zufall. Kondenswasser auf den Flaschen können fatale Folgen für die Etikettierung haben. Nicht selten haften die Selbstklebeetiketten auf feuchtem Untergrund nur mühsam oder gar nicht. Die Etiketten verrutschen oder lösen sich gänzlich  von dem Glas ab. Hier hilft der Komfort-Lufttrockner TTK 100 S mit einer Entfeuchtungsleistung von 30 Litern pro Tag. Er senkt die Luftfeuchte zuverlässig und dauerhaft ab, so dass jedes Etikett dort bleibt, wo es hingehört. Und auch die Kartons, in die die Flaschen gefüllt werden, können nicht aufweichen.

Spitzenqualität über Jahre

Weit über 20.000 Stunden hat der TTK 140 S bereits beste Dienste auf dem Weingut Gres geleitet – und ein Reparaturbedarf ist noch lange nicht in Sicht. „Hier sieht man einen Profi bei der Arbeit“, sagt Gres. „Die Trotec-Luftentfeuchter haben immer sehr gute Dienste geleistet. Dabei ist die Luft in einem Weinkeller recht aggressiv, weil hier auch mit schwefliger Säure und scharfen Reinigungsmittel gearbeitet wird.“ Trotz einwandfreiem Zustand hat Gres sich jetzt entschieden, einen neuen Luftentfeuchter von Trotec einzusetzen: den DH 30 VPR.

Weingut Gres

Der neue Luftentfeuchter mit eleganter Edelstahlblende verfügt über eine professionelle Heißgas-Abtauautomatik und überzeugt mit einer Entfeuchtungsleistung von mehr als 50 Litern pro Tag! An der Wand befestigt ist das technische Meisterwerk „made in Germany“ nicht nur ein Hingucker – es leistet auch perfekte Arbeit. Für beste Weine nur das Beste!

Dieser Beitrag wurde unter TROTEC, Aus der Praxis abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/trotec/perfekte-bedingungen-fuer-perfekte-trauben/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de