Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Mobilität und ständige Erreichbarkeit sind für uns heute im Berufsleben nicht mehr wegzudenken. Reduzierung der Fahrtkosten ein muss um die Betriebskosten niedrig zu halten. Doch nicht immer ist beides miteinander zu vereinbaren. Gerade die Wasserschadenbeseitiger können hiervon ein Lied singen.

Die Trocknungsanlage ist aufgebaut und sollte nun 24 Stunden am Tag durchlaufen, damit der Wasserschaden so schnell wie möglich beseitigt ist. Doch der Kunde „arbeitet“ nicht mit. Die Trocknungsgeräte werden ausgeschaltet und vergessen wieder einzuschalten, der Termin für die Kontrollmessung wird nicht eingehalten – die Liste lässt sich unendlich fortsetzen.

„Man bräuchte eine Fernsteuerung für die Trocknungsanlage“. Gar nicht mehr zum Kunden fahren, sondern alles vom Büro aus oder via Mobiltelefon steuern.

Die Lösung – TTSL

TTSL ist eine mobile Fernüberwachung von Klima- und Maschinenzuständen. TTSL übernimmt sämtliche Überwachungsaufgaben bei Wasserschäden, alarmiert Sie rundum die Uhr bei Problemen und ruft den Servicetechniker unverzüglich an, wenn die Trocknung fertig ist und die Geräte abgebaut werden können. Zusätzlich kann das System bei Maschinenstillstand oder Stromausfall unverzüglich eine Alarmmeldung an den Servicetechniker absenden.

Was ist TTSL?
TTSL_VE_Kofferset
TTSL ist ein DSP (Digital Signal Processor) gesteuertes Gerät zur Erfassung von Temperatur, Feuchtigkeit und anderen Messgrößen. Das TTSL-System besteht aus Sensoren, einer Datenerfassungseinheit mit GSM-Modem, der PC-Software und einem Modem für das Festnetz. Das Control-Center verwaltet bis zu 100 Objekte parallel, ruft die Daten jedes registrierten TTSL via GSM ab und speichert diese Daten in einer Datenbank – die grafische Darstellung ermöglicht einen schnellen Überblick über den Messverlauf.

Warum setzt man TTSL bei Wasserschäden ein?
An drei Beispielen aus der Praxis soll der Nutzen von TTSL dargestellt werden.

Standardtrocknung mit störungsfreiem Verlauf
TTSL-Auswertegrafik 1

Die Trocknungsanlage wird aufgebaut und in Betrieb genommen, TTSL wird installiert und überwacht die Material- und Raumluftfeuchte, Temperatur und Maschinenstatus.
TTSL meldet das Erreichen der vorgegebenen Klimadaten, die Trocknung ist abgeschlossen.

Der Servicetechniker fährt zum Abbau der Anlage raus, manuelle Zwischenmessungen sind entfallen – die Anlage lief keinen Tag länger als erforderlich!

Stromausfall oder Maschinenabschaltung während der Trocknung
TTSL-Auswertegrafik 2

Die Geräte werden nachts ab- und morgens nicht wieder eingeschaltet oder die Stromzufuhr anderweitig unterbrochen. Normalerweise würde dies erst beim nächsten Kontrollbesuch – in der Regel 8 Tage nach dem Aufbau der Anlage – auffallen. Die Trocknungsdauer verlängert sich dadurch erheblich! Es fallen durch längere Laufzeiten der Geräte höhere Stromkosten an.

Bei installiertem TTSL überwacht dieses dagegen rund um die Uhr den Maschinenstatus, registriert die Abschaltung der Geräte oder den Funktionsausfall und sendet sofort eine Alarmmeldung an den zuständigen Servicetechniker, der umgehend mit dem Kunden Kontakt aufnimmt und den Fehler meist schon per Telefon beseitigen kann.

Die Trocknungsmaßnahme läuft noch im kalkulierten Zeitrahmen, es entstehen keine Zusatzkosten.

Unerwarteter Schadensverlauf

Aufbau und Inbetriebnahme der Trocknungsanlage, TTSL wird installiert und überwacht Temperatur sowie Material- und Raumluftfeuchte.

Nach anfänglich erwartungsgemäßem Trocknungsverlauf registriert TTSL, dass die Werte nicht weiter sinken oder sogar wieder steigen.

Die mögliche Ursache könnte ein nicht richtig behobenen oder ein neuer Rohrbruch sein. Ohne TTSL würde die neue Situation erst beim nächsten Kontrollbesuch – in der Regel im 6 – 8 Tage Rhythmus – festgestellt. Daraus resultieren längere Laufzeiten der Geräte, höhere Stromkosten und eventuell eine Nachkalkulation durch das Trocknungsunternehmen.

Durch das Control Center werden alle Daten objektbezogen abgespeichert und archiviert. Somit erhält man eine optimale, nicht manipulierbare Dokumentation sämtlicher Messdaten und Regressforderungen entfallen durch die lückenlose Aufzeichnung von Raumklima und Materialfeuchte.

Dieser Beitrag wurde unter TROTEC, Industrie & Bau veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Fernüberwachung für Trocknungsanlagen und Maschinenzuständen

  1. Susanne sagt:

    Sehr gut formuliert, danke für diese nützlichen Infos. Das Thema ist schon sehr interessant zu diskutieren, bin schon auf die Trocknungsanlage gespannt. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/trotec/mobile-fernueberwachung-trocknungsanlagen/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de