Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Lärmpegel Hannover
Sie glauben, Sie leben in einer lauten Stadt? Dann waren Sie wohl noch nie in Hannover …

Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik hat kürzlich die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, in der die Lärmbelästigung in deutschen Großstädten bewertet wurde. Das überraschende Ergebnis? Hannover ist die lauteste Stadt Deutschlands, noch vor Frankfurt am Main und Nürnberg. Münster dagegen ist – vielleicht weniger überraschend – die leiseste Stadt des Landes, gefolgt von Augsburg und Leipzig.

Für die Hannoveraner dürfte das Ergebnis ein ziemlicher Schock gewesen sein. Immerhin ist bekannt, dass Lärmbelästigung zu einer Vielzahl von Beschwerden führen kann – von Schlafstörungen über vermehrte Stressanfälligkeit bis hin zu einem erhöhten Herzinfarktrisiko.

Aber wie aussagekräftig ist diese Studie überhaupt?

Die Forscher sind bei der Berechnung des Lärmpegels nach einem einfachen Prinzip vorgegangen: Sogenannte Lärmkarten, welche von Städten mit mehr als 250.000 Einwohnern laut EU-Richtlinie alle fünf Jahre erstellt werden müssen, dienten als Grundlage. Darauf ist für jeden Ort der durchschnittliche Geräuschpegel abgebildet. Da eine flächendeckende Messung zu kosten- und zeitintensiv wäre, wird dieser Wert mit Hilfe einer Software näherungsweise berechnet.

Anhand dieser Daten haben die Forscher des Fraunhofer-Instituts nun berechnet, welcher Anteil des Stadtgebietes einen Lärmpegel von über 55 dB(A) aufweist – also über dem Wert liegt, der nach allgemeiner Auffassung als belastend gilt. Im Fall von Hannover sind das ca. 70% des Stadtgebietes. Mit dieser vereinfachten Rechnung kann man zwar allgemeine Trends aufzeichnen, aber besonders differenziert sind die Ergebnisse nicht. Die Besiedlung der untersuchten Stadtgebiete wurde bei der Berechnung beispielsweise gar nicht berücksichtigt.

Für alle Hannoveraner, die es nach einer solchen Schocknachricht ganz genau wissen möchten, und für alle anderen, die sich mit einer so allgemeinen Statistik nicht zufrieden geben wollen: Messen Sie doch einfach selber nach! Was Sie dafür brauchen? Nicht viel – mit dem Schallpegelmessgerät BS15 von Trotec haben Sie bereits die komplette Ausrüstung, um Ihre eigene Lärmstudie durchzuführen.

Denn man sollte wirklich nicht alles glauben, was in der Zeitung steht …

Dieser Beitrag wurde unter TROTEC, Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/trotec/larmbelaestigung-studie/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de