Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Energiesparlampen und Glühbirnen

Im Jahr 2012 geht eine Ära zu Ende, die bereits 1879 mit einem Patent von Thomas Alva Edison begonnen hatte: Die Glühbirne ist eine der bedeutendsten Erfindungen in der Geschichte der Menschheit und hat als solche die vergangenen Jahrzehnte maßgeblich geprägt. Schon im Laufe des 19. Jahrhunderts hatten schon verschiedenste Wissenschaftler nach einer Lösung gesucht, elektrisches Licht überall und für jedermann nutzbar zu machen – eine Herausforderung, die erst Jahrzehnte später bewältigt werden konnte, als Edison schließlich erstmalig Glühfäden aus Wolfram verwendete.

Energiekostenmessgerät BX11
Energiesparen – aber wie?

Und vor allem: Wo? Dabei hilft das Energiekostenmessgerät BX11. Es dokumentiert den Stromverbrauch einzelner Geräte und zeigt damit ganz konkret, an welcher Stelle Sie Strom sparen können.

Damit sparen Sie immer an der richtigen Stelle!

Damit wurde der Betrieb der Glühlampen nicht nur wirtschaftlich, sondern überhaupt erst praktisch möglich.

Doch das Zeitalter der Glühbirne neigt sich nun endgültig dem Ende zu: Seit dem 1.09.2012 ist die letzte von drei Stufen erreicht, mit denen der Vertrieb von konventionellen Glühbirnen nach und nach unterbunden wurde. Der Grund dafür ist, dass die runden Leuchtmittel schlicht und einfach Energieschleudern sind: Nur 5% der benötigten Energie wird tatsächlich in Licht umgewandelt, der Rest geht als Abfallprodukt in Form von Wärme praktisch verloren.

Energiesparlampen sind die Lösung, die zwar nicht überall beliebt, aber immerhin um ein Vielfaches effizienter sind.

Doch der aufgezwungene Kurswechsel in Sachen Beleuchtung kommt nicht überall gut an. Als Tropfen auf den heißen Stein wird diese Maßnahme kritisiert. Und angesichts des massiven Stromverbrauchs auf der ganzen Welt ist ein EU-weites Verbot von Glühbirnen wohl auch wirklich kein Meilenstein. Eine große Chance ist allerdings, dass jeder einzelne von uns diese Maßnahme in seinem Alltag zu spüren bekommen wird.

So werden sich Millionen von EU-Bürgern endlich mal mit dem Thema Energiesparen beschäftigen – ob sie wollen oder nicht.

Und das ist ein Effekt, der noch weitaus Größeres bewirken kann…

Dieser Beitrag wurde unter TROTEC, ÖkoLogisch abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Goodbye Glühbirne: Abschied von der klassischen Glühbirne

  1. Helen sagt:

    Ich habe auch vor kurzem die Nachrichten gesehen, dass Glühbirnen aus noch einem Grund verboten werden und zwar wegen der globalen Erwärmung. Da sie viel mehr Wärme als Licht erzeugen – wie es auch im Artikel erwähnt wird- tragen sie zum Schmelzen der Gletscher und des „ewigen Eises“ in der Arktis. Ich glaube, das sind nicht lediglich die Glühbirnen, die dazu beitragen. Was aber das Energiesparen angeht, so setzen wir auch schon lange keine Glühbirnen mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/trotec/goodbye-gluehbirne-abschied-von-der-klassischen-gluhebirne/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de