Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

mit dem Energiekostenmessgerät behält mn die Kosten der Weihnachtsbeleuchtung immer im Blick

Was in den USA schon lange zelebriert wird, hält auch immer mehr in Europa Einzug: Weihnachtsschmuck all over. Das Dach bekommt eine Leuchtdecke mit Kunstschnee, im Vorgarten steht Rudi das Rentier in all seiner leuchtenden Pracht, eine riesige Lichterkette ziert die Tanne vor dem Haus – im Fenster brennen Leuchtsterne mit Kinderaugen um die Wette.

Schön sieht’s ja aus, das muss man zugeben. Weniger schön wird die Stromrechnung ausfallen. Eine Lichterkette am Weihnachtsbaum macht den Hasen, pardon, die Stromrechnung zwar noch nicht fett. Doch mit jedem Birnchen steigt der Stromverbrauch. Wie viel, das lässt sich ganz einfach mit einem Energiekostenmessgerät feststellen. Damit haben Sie Stromverbrauch und vor allem die Kosten im Blick und wissen, wann Sie den Stecker ziehen sollten. Immerhin verbrauchen Sie im Winter ohnehin mehr Strom: Das Licht brennt früher und länger, weil es selbst tagsüber oft dunkel bleibt. Winterkleidung ist dicker, die Waschmaschine schneller und damit öfter gefüllt als im Sommer. Und vom Plätzchen-Back-Marathon und dem entsprechenden Stromverbrauch des Backofens wollen wir gar nicht erst anfangen …

Aber lassen Sie sich die schöne Zeit nicht verderben. Solange man hin und wieder ein Auge auf die Energiekosten hat, gibt es nach den Festtagen auch keine böse Überraschung …

Dieser Beitrag wurde unter TROTEC, Heim & Werkeln, ÖkoLogisch abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/trotec/festbeleuchtung-kann-teuer-werden/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de