Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Aus gegebenem Anlass möchten wir in diesem Beitrag auf eine häufig gestellte Frage unserer Kunden eingehen: viele Betroffene eines Wasserschadens wollen wissen, ob Estriche mit Dämmschicht oder Fußbodenheizung mit dem alleinigen Einsatz eines Luftenfeuchters getrocknet werden können.

Auf diese Frage folgt eine klare Antwort: Nein. Eine Austrocknung nur (ausschließlich) mit Luftentfeuchtern ist nicht möglich!

Steht nach einer Überschwemmung oder einem anderen Wasserschaden das Wasser auf dem Boden und befindet sich dazu noch unterhalb der Oberböden (z.B.: Teppich, Laminat, Fliesen etc.) eine Estrichplatte mit einer Dämmschicht oder auch einer Fußbodenheizung, so läuft in 99% aller Fälle das Wasser durch die Randstreifen und Dehnungsfugen in diesen Dämmschichtbereich. Unter der Estrichplatte steht das Wasser nun sozusagen. Stellt man jetzt einen Luftentfeuchter auf ist es zwar möglich, dass die Estrichplatte oberflächlich getrocknet wird, jedoch bleibt das Wasser in der darunter liegenden Dämmschicht. Die Bildung von Geruch und Schimmel beginnt in der Regel nach mehreren Wochen durch natürliche Zersetzungsprozesse. Unangenehmer Faulgeruch und Schimmelflecken entlang der unteren Wandbereiche sind dann die Folgen. Das Wasser aus der Dämmschicht wird von der Wand und dem Wandputz „hochgezogen“. Die sogenannte Kappilarwirkung ist vergleichbar mit einer Blume in einer Vase. Aufgrund dieser Fakten genügt das einfache Aufstellen eines Luftentfeuchters bei Dämmschichten unterhalb der Estrichfläche nicht.

Für die Austrocknung von Estrich-Dämmschicht Konstruktionen empfehlen wir daher den Einsatz von Fachunternehmen mit Spezialequipment zur Austrocknung von Dämmschichten.
Denn befindet sich das Wasser erst einmal unter der Dämmschicht kommen bestimmte Verfahren nacheinander zum Einsatz.

Vorab sollte bei einem Wasserschaden eine Messung zur Ortung des eventuellen Lecks, oder andernfalls eine Bestimmung der bereits unter die Dämmschicht gelaufenen Feuchtigkeit stehen. Anschließend folgen Bohrungen durch die Konstruktion welche als Zugänge für Spezialaggregate dienen, welche das Wasser schließlich absaugen und die Dämmschicht somit trocknen. Wenn eine Elementarversicherung vorliegt ist ein Wasserschaden auch in der Regel versichert.

Bei Bedarf empfehlen wir Ihnen gerne Fachunternehmen der Wasserschadensanierung in Ihrer Nähe.

Dieser Beitrag wurde unter TROTEC, Heim & Werkeln, Industrie & Bau abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/trotec/daemmschichttrocknung-luftentfeuchter/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de