Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Geocaching-Lampe

Früher hieß es Schnitzeljagd. Doch anstatt mit Hinweiskarten und gerade einmal einem Kompass zieht der Schatzsucher von heute mit GPS-Empfänger, Teleskopspiegel, Ersatzakkus, Stiften, Verbandtasche und Taschenlampe los. Geocaching nennt sich die Jagd auf die an kniffligen Orten versteckten Behälter.

Sie kennen Geocaching nicht? Oder haben es noch nie ausprobiert? Das sollten Sie ändern! Dieser Trend bedeutet Abenteuer pur und macht regelrecht süchtig. Auf in die Wildnis der Großstadt, auf Felder und in die Wälder – zu Lande aber auch zu Wasser! Am besten mit der UV-Torchlight 5F von Trotec an Ihrer Seite. So haben Sie bei Nacht und bei der Suche in dunklen Ecken stets intensives UV-Licht zur Hand.

Bestes UV-Licht für moderne Schatzsucher

Wie erholsam kann eine Wanderung durch die Natur sein, durch Wälder zu streifen oder über Felder und Wiesen zu laufen. Fehlt Ihnen manchmal der Anreiz? Oder können Sie Ihre Kinder oder Freunde nur schwer überreden, auf Schusters Rappen die Gegend zu erkunden? Die Lösung für dieses Problem lautet Geocaching. Was fremd und kompliziert klingt, ist im Grunde ganz einfach und könnte in kürzester Zeit zu einer Freizeitbeschäftigung voller Begeisterung werden. Geocaching ist die neue Form einer Schnitzeljagd, quasi eine digitale Schatzsuche.

So funktioniert Geocaching

Das Prinzip ist denkbar einfach. Freunde der digitalen Schatzsuche verstecken einen kleinen, wasserdichten Behälter an einem geheimen Ort. Das ist der so genannte Geocache, der Schatz, in dem ein Notizbuch und nette Kleinigkeiten eingepackt sind. Die Koordinaten des Verstecks werden im Internet veröffentlicht. So kann sich jeder, der Spaß an der Suche hat, auf den Weg machen. Natürlich gibt es dabei die unterschiedlichsten Schwierigkeitsgrade. Es gibt Schätze, die nahe an Straßen und öffentlichen Wegen versteckt sind, in Wäldern und Feldern, aber auch in unwegsamem Gelände und sogar auf Felsen oder in Seen. Mittlerweile ist das Nachtcaching eine besonders beliebte Variante, bei der sich die Spürnasen in der Dunkelheit auf die Suche machen.
Der Schatzsucher gibt die Koordinaten in ein GPS-Gerät ein. Von der Autofahrt, die ihn direkt bis zum Ziel führt, bis hin zu Wanderungen und Suchen, die gar eine Bergsteiger- oder eine Schnorchelausrüstung erfordern, oder auch eine Schnitzeljagd mit kniffligen Aufgaben- und Fragestellungen wird nahezu jedes Abenteuer geboten. Hat der Hobbyforscher sein Ziel erreicht, öffnet er den Geocache und trägt sich in das Notizbuch ein. Schnell noch einen Gegenstand austauschen, dann wird die Box wieder an demselben Ort versteckt – für die nächsten Schatzsucher.

Die passende Ausrüstung

Jeder digitale Schatzsucher sollte sich auf seinen Ausflug vorbereiten. Ein GPS-Empfänger ist natürlich die Voraussetzung, um sich überhaupt auf den Weg machen zu können. Empfohlen werden in der Regel immer festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und Proviant. Aber auch die Zusatzausrüstung muss stimmen. Einen Stift benötigt jeder, der sich in dem Notizbuch des Schatzes verewigen möchte. Auch ein kleiner Gegenstand sollte eingesteckt werden, den man gegen einen der gefundenen Dinge eintauschen kann.
Fortgeschrittene Geocacher und Nachtgeocacher haben den Rucksack mit weiteren sinnvollen Dingen gefüllt, die beim Aufspüren des Schatzes helfen könnten: Teleskopspiegel, um in verwinkelte Verstecke blicken zu können, Ersatzakkus für den Empfänger, Handschuhe, damit unter Laub und im Erdreich gewühlt werden kann, Verbandtasche, Fernglas, falls man nicht nah genug an eine Station heran kommt, und eine Taschenlampe für Caches in engen Spalten und Löchern, an dunklen Stellen oder für eine bessere Sicht bei einer nächtlichen Tour.

Spürnasen nutzen die UV-Torchlight 5F

Auch Trotec klinkt sich in die abenteuerliche Schatzsuche ein und unterstützt alle Spürnasen mit bester Technik. Besonders kompakt und leistungsstark ist die neue UV-Lampe UV-Torchlight 5F, ein optimaler Begleiter beim Geo- und Nachtcaching. Gerade einmal zehn Zentimeter groß nimmt sie so gut wie keinen Platz im Rucksack in Anspruch. Das griffige Aluminiumgehäuse liegt gut in der Handfläche und kann schnell mit leichtem Druck des Daumens angeschaltet werden. Sollte es bei Ihrer digitalen Schnitzeljagd rauer zur Sache gehen, legen Sie einfach die angebrachte Trageschlaufe um Ihr Handgelenk. So geht Ihr Helfer, der Ihnen den Weg weist, nicht verloren. Auf Knopfdruck erzeugt die UV-Taschenlampe dank der 1 Watt High Power UV-Schwarzlicht-LED ein besonders intensives Licht. Ihnen entgeht nicht das kleinste Detail! Natürlich ist die UV-Torchlight 5F besonders robust, weil sie mit einer hochfesten Alu-Legierung in Luftfahrtqualität ausgestattet ist. Spritzwassergeschützt ist die Lampe obendrein. Sie benötigen lediglich drei AAA-Batterien, und schon sind Sie bestens für Ihre digitale Schatzsuche gerüstet.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Kratz- und stoßfeste Aluminiumlegierung
  • Spritzwassergeschützt
  • Handliche, leichte Bauweise mit praktischer Trageschlaufe
  • Einfache Bedienung durch Taster am Gehäuseende
  • 1-Watt-Hochleistungs-LEDs und Klarglaslinse für bestes Licht

Schatzsucher aufgepasst! Im Trotec-Onlineshop finden Sie die UV-Torchlight 5F zurzeit zum Vorzugspreis von 15,95 Euro anstatt 19,94 Euro. Sie sparen 20 Prozent! Einfach einloggen, bestellen, und im Handumdrehen ist Ihr Geocache-Begleiter stets an Ihrer Seite.

Dieser Beitrag wurde unter TROTEC, Aktuell abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/trotec/bestes-licht-fuer-moderne-schatzsucher/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de