Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Dieses Wochenende fand auf der Hanseboot 2010 in Hamburg ein ganz besonderes Ereignis statt. Denn zur Eröffnung der 51. internationalen Bootsausstellung fanden dort nämlich die weltweit ersten Blokart Indoor Championships statt. Noch nie gehört? Macht nichts…

Blokart – das ist eine Trendsportart aus Neuseeland, die in Deutschland noch nicht ganz so bekannt ist. Dabei ist diese Art von Strandsegeln doch wirklich etwas für jedermann. Blokarts sind eine Art Go-Kart auf drei Rädern, mit Segel und mit einem Lenker zur Steuerung.

Der Umgang mit ihnen ist innerhalb von kürzester Zeit zu erlernen. Erfahrene Segler haben dabei natürlich einen leichten Vorteil, aber auch Anfänger können sehr schnell zur Sache kommen. Und das beste daran ist – man kann es fast überall tun! Während das klassische Strandsegeln (wie der Name schon sagt) am Strand stattfindet, sind die kompakten und wendigen Blokarts extra dafür gemacht, an den verschiedensten Orten zum Einsatz zu kommen.

Leer stehende Parklätze, Flugbahnen, Sportplätze – wo immer man genug Platz hat um sich mit den kleinen Flitzern so richtig auszutoben. Denn es kann schon ganz schön schnell werden…Je nach Windstärke werden Geschwindigkeiten von zwischen 25 und 40 km/h erreicht, erfahrene Rennsegler kommen sogar schon mal auf über 100 km/h.

Die Profis der Szene bekommt man normalerweise nur draußen zu sehen – zum Beispiel bei den Weltmeisterschaften im belgischen Ostende vor einigen Wochen. Auf der Hanseboot wurden diese dann aber vor eine ganz neue Herausforderung gestellt, denn keiner von der weltweiten Blokart-Elite ist jemals zuvor in einer Halle gefahren. Das ist natürlich auch nicht ganz so üblich, denn während es draußen oft mehr als genug Wind gibt, mussten die Veranstalter der Hanseboot erst mal ganz schön aufrüsten um für die nötige Brise zu sorgen.

Und so stehen heute 15 unserer größten Windmaschinen in der Halle A3 und wirbeln die Messebesucher durcheinander, und zwar mit einer Windgeschwindigkeit von sechs bis zehn Knoten. Und nachdem das Wochenende für die Profis reserviert war, können sich nun den Rest der Woche die Besucher daran versuchen. Bis zum 07. November besteht noch die Möglichkeit, sich von erfahrenen Profis in die Basics des Landsegelns einweisen lassen. Und wer weiß, vielleicht finden Sie ja Gefallen an dieser Sportart?

Dieser Beitrag wurde unter TKL, Aktuell, LebensWert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/tkl/weltpremiere-in-hamburg/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de